Skip to main content

Sollte ein Topper Bezug waschbar sein?

Viele Menschen können mit einem Topper ihren jeweiligen Schlafkomfort enorm steigern, da sie sich damit eine möglichst weiche Schlafunterlage und idealerweise auch ein besseres Schlafklima schaffen. Während manche Topper ohne einen Bezug verkauft werden, sind die meisten Modelle mit einem perfekt an das jeweilige Toppermaß angepassten Bezug versehen.

Warum hat ein Topper einen Bezug?

In den meisten Fällen kommt über einem Topper auch dann noch ein Spannbetttuch oder eine andere Art von Leintuch zum Einsatz, wenn der Topper selbst über einen Bezug verfügt. Bei Toppern mit Bezug ist dies aber nicht zwangsläufig notwendig, da der Bezugsstoff selbst in der Regel einen anschmiegsamen Schlafkomfort bietet und die Klimatisierungsfunktion im Bett ergänzt. Der Bezug erfüllt insgesamt verschiedene Funktionen: Einerseits liegen die meisten Menschen mit dem Körper lieber auf einem textilen Material, als auf einem Topper aus schaumstoffartigem Material. Außerdem kann der Bezugsstoff während der Nachtstunden abgegebene Feuchtigkeit absorbieren und langsam wieder an die Raumluft abgeben. Andererseits dient ein Bezug beim Topper aber auch als Schutzschicht für das eigentliche Toppermaterial. Dieses wäre ohne einen Bezug in vielen Fällen anfälliger für Abnutzung und Beschädigungen als bei Toppern in einem individuell angepassten Bezugssstoff.

Woran erkennt man, ob ein Topper Bezug abnehmbar und waschbar ist?

Manche Topper sind fest in einem bestimmten Bezugsstoff vernäht, sodass sich der Bezug nicht abnehmen lässt. In den meisten Fällen gibt es aber an mindestens einer Seite des Topperbezugs einen Reißverschluss, durch dessen Öffnung sich der Topperkern herausnehmen lässt. Moderne Topper verfügen oftmals auch über Reißverschlüsse an zwei oder drei Seiten, sodass die regelmäßige Reinigung des Bezugsstoffes noch unkomplizierter vonstatten gehen kann. Abnehmbare Topperbezüge mit einem Reißverschluss sind in der Regel auch in irgendeiner Form waschbar, oft sind genaue Angaben dazu auf einem seitlich vernähten Textillabel zu finden. Ausnahmen bilden Topper aus reiner und unbehandelter Schurwolle: Diese haben aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften eine gewisse Selbstreinigungsfunktion an der Luft, sodass kein eigener Bezug und auch keine Reinigung des Toppermaterials aus Schafwolle nötig ist. Topper aus Schurwolle können zumeist nicht gewaschen werden, da sie sonst verfilzen.

Warum sollte der Bezug waschbar sein?

Manche modernen Topper verfügen über eine ausgeklügelte Struktur speziell angeordneter Klimabohrungen, sodass es von vornherein zu einer geringeren Schweißentwicklung im Bett kommt. Trotzdem wird zu jeder Jahreszeit eine gewisse Menge an Feuchtigkeit im Schlaf zwangsläufig immer vom Körper abgegeben. Wie die Bettwäsche muss daher auch der Bezug eines Toppers für hygienische Frische und Reinheit regelmäßig gewaschen werden. Bei manchen Toppern ist der Bezug direkt fest mit dem Toppermaterial vernäht und es ist eine Handwäsche oder eine besonders sanfte Art der Maschinenwäsche möglich. Allerdings leidet bei diesen Toppern manchmal der Schlafkomfort unter zu häufigem Waschen des Toppers. Im Allgemeinen sollte beachtet werden, dass aus hygienischen Gesichtspunkten Topper bzw. Topperbezüge zu bevorzugen sind, die ohne Qualitäts- und Komforteinbußen bei bis zu 60 Grad Celsius unter Verwendung der entsprechenden Waschmittel gereinigt werden können.

Unterschiede bei der Waschanleitung: Auf welche Art und bei welcher Temperatur können Topperbezüge gewaschen werden?

Bei den meisten Toppern und deren Bezügen weisen die Hersteller sehr genau darauf hin, welche Möglichkeiten es für die Reinigung der jeweiligen Materialien gibt. Oftmals sind diese Angaben nicht nur in der jeweiligen Produktbeschreibung, sondern auch auf einem Textillabel direkt am Bezugsstoff zu finden. Manche Topperbezüge lassen sich ohne Qualitätseinbußen nur mit kaltem Wasser oder bei maximal 40 Grad Celsius waschen. Hierfür ist es auch nicht unerheblich, ob es sich um einen Topperbezug aus reiner Baumwolle, mit einem gewissen Anteil von Elasthan oder aus der speziellen Faser Lyocell bzw. Tencel handelt. Optimale Hygiene kann im Schlafzimmer dann sichergestellt werden, wenn der Topperbezug unkompliziert bei bis zu 60 Grad Celsius mit den üblichen Waschmitteln in der Maschine gewaschen werden kann.


Ähnliche Beiträge


Kommentare


Bett 28. Juni 2017 um 15:31

Toller Artikel, gefällt mir gut. Ich habe diesen auf FB geteilt und
ein paar Likes dazu bekommen. Weiter so!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*